Heiner Flassbeck, früherer Chefökonom bei der UNO-Organisation für Handel und Entwicklung, nennt das Zypern-Rettungspaket „Teilenteignung, aus nichtigem Grund“, eine Massnahme, die nichts mit den Ursachen der Krise zu tun habe. Denn „Zypern ist in der Krise, weil Griechenland in der Krise ist; Griechenland ist in der Krise, weil der Euro in der Krise ist; der Euro ist in der Krise, weil auch Deutschland gewaltig was falsch gemacht hat in der Vergangenheit. Was diese Länder jetzt bräuchten, ist eine Rückkehr zu vernünftiger wirtschaftlicher Entwicklung. Doch über dieses Problem wird gar nicht geredet.“ (SRF Tagesgespräch, 19.3.2013)

Dieser Beitrag wurde bereits 896 mal gelesen

LinkedInEmpfehlen/Senden