Geheimdienste wie die NSA können Handys ein- und ausschalten, deren Mikrophone oder Kameras benutzen und sogar den Prozess des Schreibens einer Email analysieren. Sie können wissen, wann, wo und warum wir etwas machen und haben dadurch die Möglichkeit, ein gesamtheitliches Profil einer beliebigen Person herzustellen, auch wenn wir glauben, dass wir nichts zu verstecken haben oder nichts Illegales tun. Doch diese Informationen können falsch interpretiert und dazu benutzt werden, der Person schaden. „Das Problem ist, dass diese Prozesse komplett unreguliert, unkontrolliert deshalb so gefährlich sind“, sagt der NSA-Whistleblower in seinem ersten Interview aus Russland.

Inside the mind of Edward Snowden (NBC, 28.5.2014, englisch)

 

 
 

 

Dieser Beitrag wurde bereits 565 mal gelesen

LinkedInEmpfehlen/Senden