Pakistan: Malala kämpft weiter für die Rechte von Mädchen (Interview/Reportage, BBC, englisch)

Malala

 

■ Die pakistanische Mädchen-Aktivistin Malala Yousafzai spricht zum ersten Mal nach dem Mordversuch über das Leben unter den Taliban, ihre Heimat, das Swat-Tal und ihre Träume und Ziele für die Zukunft. (Interview, BBC Documentaries, 12.10.2013, englisch)

Malala im BBC-Interview

 

Das Mädchen, das angeschossen wurde, weil sie zur Schule ging – Shot for going to school (Reportage, BBC, 7.10.2013, englisch)

 

 

 

China 25 Jahre nach Tiananmen: „Werdet reich und haltet den Mund“ (Multimedia-Reportage, Süddeutsche Zeitung)

Tiananmen vor 25 Jahren und heute

Eine Million Studenten und Arbeiter demonstrierten in den Wochen vor dem Massaker auf dem Platz des himmlischen Friedens, dem Tiananmen, in Peking für mehr Freiheit, Demokratie und gegen Korruption. Die Volksbewegung wurde von der chinesischen Führung gewaltsam niedergeschlagen, bis zu tausend Menschen kamen ums Leben. Seither kämpft die Kommunistische Partei (KP) mit Zensur und Verboten dafür, dass die Ereignisse vom 4. Juni 1989 in Vergessenheit geraten. Und das scheint zu funktionieren: Viele Junge können sich kaum an das Massaker erinnern und lassen sich anstelle von Idealen viel eher für den ungezügelten Materialismus begeistern.

Trauern verboten (Süddeutsche Zeitung, 4.6. 2014)

 

 
 

 

China: Der Kampf der Mütter gegen das Vergessen des Massakers von Tiananmen (Reportage, dradio)

ID eines getöteten Studenten

Die Mütter von Tiananmen kämpfen seit 25 Jahren gegen das Vergessen des Massakers von Tiananmen am 4. Juni 1989. Vergeblich. Bis heute gibt es von Seiten der Behörden kein Wort des Bedauerns, keinerlei Aufarbeitung der Geschehnisse, niemand, weder die Mörder ihrer Kinder, noch die politischen Verantwortlichen wurden je zur Rechenschaft gezogen. Die betroffenen Familien haben durch ihren Kampf alles verloren, werden von den Behörden ständig überwacht und geben trotzdem nicht auf.
 

Massaker von Tian’anmen – 25 Jahre verordnetes Schweigen (Deutschlandfunk, 4.6.2014)

 

 
 

Umweltschutz: Pekings Gesundheitsbehörden wollen Grillstände verbieten (Reportage, Infosperber)

Streetfood in Peking

Der Rauch der Grillstände in Pekings Strassen verschmutzt nach Ansicht der Behörden die Luft zu stark. Deshalb sollen nun die beliebten Fressbuden von den Strassen der Hauptstadt verschwinden. Doch der Widerstand in der Bevölkerung ist gross und die Umsetzung der Verordnung alles andere als sicher.

Der himmlische Duft des Pekinger Sommers (Infosperber, 29.5.2014)

 

 
 

 

Indien: Wenn Politiker Zeitungsartikel kaufen (Reportage, BBC, englisch)

Zeitungsverkäufer in Indien

Es gibt namhafte Medien in Indien, die sich wohlwollende Kommentare und Artikel von Politikern und Unternehmen bezahlen lassen – mit verheerenden Auswirkungen für die Konsumenten und Wähler. Andere kaufen gleich ganze Sender und verteilen der armen Bevölkerung Fernseher. Auf den Spuren des käuflichen Journalismus:

India: Press for sale (BBC, 18.3.2014)

Die Fukushima-Lüge Teil 2: Wie die japanische Regierung und die Atomlobby die Fakten verschleiern (Investigative Reportage, ZDF)

Fukushima Daiiji

Drei Jahre nach der Katastrophe von Fukushima reist ein ZDF-Reporterteam erneut in die Erdbeben-Region. Was sie von der Bevölkerung und Forschern zu hören kriegen, entspricht so gar nicht der offiziellen Version der japanischen Regierung und des Atombetreibers Tepco.
 
Die-Fukushima-Luege (ZDFzoom, 15.3.2014)
 
 
Weitere Artikel zu diesem Thema:

■ Die Fukushima-Lüge Teil 1 (ZDF, 7.3.2012)


 

Japans ritualisierte Arbeitswelt – ein hartes Pflaster für Frauen (Reportage, NZZ)

Copyright Benno Lichtsteiner

 

Lange Arbeitszeiten, obligatorische Trinkgelage und eine starre Rollenteilung: In der japanischen Männer-dominierten Arbeitswelt bleibt es für Frauen extrem schwierig, Karriere zu machen:
 

Japans gläserne Decke (NZZ, 5.11.2013)

 

 

 

Philippinen: Wenn Botschaften ihrer eigenen Landsleute ausbeuten (Reportage, Süddeutsche Zeitung)

 

Biete Heimreise, verlange Sex (Süddeutsche Zeitung, 3.7.2013)

 

 

Pakistan: Bei den zivilen Opfern des blutigen Drohnenkriegs (Reportage, Zeit)

 

Drohnen: Tod aus dem Nichts (Zeit, 29.5.2913)

 

 
Mehr zu diesem Thema:
Designierter CIA-Chef Brennan – Herr der Drohnen (Hintergrund, F.A.Z.)
Die Drohnen kommen (Reportage, Al Jazeera, englisch)
Obamas Todesliste: Mit Drohnen gegen Al Kaida (Investigativer Journalismus, NYT, BIJ, AlterNet)

Indiens Oberster Gerichtshof: Die „Robin Hoods“ der Rechtlosen (Hintergrund, WOZ)

 

KlassenkämpferInnen in schwarzer Robe (WOZ, 16.5.2013)
 
 
Weitere Beiträge zu diesem Thema:
 
Indiens Frauen (Dossier, dradio, WOZ, Frankfurter Rundschau, BBC, Zeit, Hamburger Abendblatt, F.A.Z., Guardian, Daijiworld)
 

Die neuesten Beiträge