Medien: Über den Herdentrieb und die PR-Steuerung von Journalisten (Analyse, Infosperber)

Medienprofessor Stephan Russ-Mohl über den Mangel an kritischer Berichterstattung und den Unterschied zwischen „the public’s interest“ – der Neugier des Publikums – und „the public interest“ – „unserem öffentlichen und gesellschaftlichen Interesse an einer funktionierenden Zivilgesellschaft“:
 

Der täglich inszenierte Weltuntergang (Journal21, 2.7.2013)

 

 
Mehr zu diesem Thema:
Nach Boston – Der Medienhype und die Rolle der Geheimdienste seit 9/11 (Hintergrund, PBS/Al Jazeera)
Wie nah dürfen Journalisten bei den Eliten sein? (Interview, Telepolis)
BBC: Wie man mit einem Interview den eigenen Chefredaktor zu Fall bringt (Interview, BBC Radio4)
Journalisten und Politiker in inniger Zerstrittenheit (Analyse, Cicero)
Ständige Suche nach dem Primeur – Über die fragwürdigen Arbeitsmethoden der Sonntagspresse (Die Zeit)

Doping: Das System Lance Armstrong: Über Arroganz, Unfähigkeit und Spuren in die Schweiz (Investigative Reportage, SRF)

■ Wie es möglich war, dass der Radprofi Lance Armstrong die Welt während Jahren hinters Licht führen konnte (SRF, 27.6.2013)

100 Tage Papst Franziskus: „Die Reformkräfte in der Kirche müssen wachsam bleiben“ (Interview, SRF)

Der Thübinger Theologe Hermann Häring über die römisch-katholische Kirche, den neuen Papst, den Vatikan und Fundamentalismus im Katholizismus:
 
■ Versuchung Fundamentalismus: Wo steht die römisch-katholische Kirche (SRF Perspektiven 16.6.2013)

 

Mehr zu diesem Thema:
PAPST, MACHT UND KIRCHE (WorldWideView-Dossier: F.A.Z, NZZ, Welt, SRF, 3Sat, Washington Post, Arte)

 

 

Brasiliens Fussballbosse: Korrupt und mit zweifelhafter Vergangenheit (Hintergrund, Spiegel)

Stadium Manaus

 

Brasilianischer Fussball-Funktionär Marin: Der Fußballdiktator (Spiegel, 19.6.2013)

 

 

 

 

Das WorldWideView Iran-Dossier – Die Gesellschaft

Teheran

 

Irans Frauen – Menschen zweiter Klasse? (Porträt, dw, 12.6.2013)

Sexuelle Revolution im Iran – Das Ende eines utopischen Staates? (Hintergrund, Foreign Policy, 29.5.2013, englisch)
siehe auch: Der Ayatollah unter der Bettdecke (Foreign Policy, Mai/Juni 2012)
 
Von der Kunst, die Regeln zu umgehen (Interviews, dradio, 31.12.2012)
Spass haben im Iran: Trinken, Rauchen und Lieben
Wie man an der Internet-Zensur vorbei surft
 
Lebensmittelknappheit und katastrophale Wirtschaftslage (Interview, dradio, 31.12.2012)
 
Alltag in Teheran – Jenseits der politischen Rhetorik (Reportage, BBC, 2006, englisch)
 
 
Weitere Themen in diesem Dossier:
 
DIE PRÄSIDENTSCHAFTSWAHL
DER ATOMSTREIT
 

Rafael Nadal: Der „nette Junge von nebenan“ und seine PR-Maschinerie (Interview, The Times, Englisch)

Nadal

Die britische Star-Journalistin Lynn Barber trifft den spanischen Tennis-Profi Rafael Nadal zu einem etwas anderen Gespräch, bei dem sich zwei unterschiedliche Welten offensichtlich ganz und gar nicht näher kommen…

 

Anyone for tension? Von Sympathie keine Spur (The Times, 5.6.2011, veröffentlicht von nadalnews.com)

Homo-Ehe in Frankreich: Warum ein Minderheiten-Gesetz so polarisiert (Analyse, NZZ)

 

Der Hohophobie neue Kleider (NZZ, 13.5.2013)

 

 
Mehr zu diesem Thema:
Warum es im Fussball keine Schwulen gibt (Hintergrund, Tagesspiegel)

Medien: Wie nah dürfen Journalisten bei den Eliten sein? (Interview, Telepolis)

 

Journalismusforschung:“Ganz auf Linie mit den Eliten“ (Telepolis, 11.2.2013)

 

Mehr zu diesem Thema:
BBC: Wie man mit einem Interview den eigenen Chefredaktor zu Fall bringt (Interview, BBC Radio4)
Journalisten und Politiker in inniger Zerstrittenheit (Analyse, Cicero)
Ständige Suche nach dem Primeur – Über die fragwürdigen Arbeitsmethoden der Sonntagspresse (Die Zeit)
 

Zwei Jahre nach Fukushima: Vier Schicksale (Webreportage, NZZ)

Ein Bauer, ein Fischer, eine Schulleiterin und ein Taxifahrer erzählen über ihr Leben zwei Jahre nach der Katastrophe:
 

Keine Zeit für Wut (NZZ, 8.3.2013)

 

 
Mehr zu diesem Thema:
Die Fukushima-Lüge oder wie TEPCO die Welt täuschte (Investigative Reportage, ZDF)
Von der Kultur des Schweigens – Japan nach der Katastrophe (Interview, SRDRS)

Stéphane Hessel: „Gleichgültigkeit ist das Schlimmste, was einer jungen Generation passieren kann“ (Interview, SRF)

 

Zum Tod von Stéphane Hessel: „Empört und engagiert Euch“ – Ein Gespräch mit dem Diplomaten, Schriftsteller und Jahrhundertzeugen (SRF Sternstunde Philosophie, 19.6.2011)

 

Die neuesten Beiträge