WM in Brasilien: Gökhan Inler und Valentin Stocker – Die verschiedenen Gesichter der Schweizer Nationalmannschaft (Multimedia-Porträt, NZZ)

Schweiz-Fan

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Gökhan Inler, Captain der Schweizer Nationalmannschaft, Spieler von SSC Neapel, Sohn von türkischen Eltern, aufgewachsen in eher einfachen Verhältnissen in Olten, Karriere beim FC Solothurn, beim FC Aarau, beim FC Zürich, dann bei Udinese und schliesslich Neapel, angepasst aber immer ehrgeizig und zielorientiert. Im Vergleich dazu Valentin Stocker, Mittelfeldspieler, nächste Saison bei Hertha Berlin, aufgewachsen in einer Schweizer Bilderbuchfamilie in Kriens, guter Schüler, sehr guter Sportler, ein Spätentwickler aber immer schon ein aussergewöhnlich begabtes Schlitzohr, Karriere beim SC Kriens, beim FC Basel und schliesslich der Wechsel in die Bundesliga. Zusammen vertreten sie die Schweiz an der WM in Brasilien.

Zwei Wege, ein Ziel (NZZ, 6.6.2014)

 

 
 

 

Cacau über die WM in Brasilien: „Das politische System in Brasilien hat sich entlarvt“ (Interview, F.A.Z.)

Cacau

„Die Regierenden dachten, sie könnten die Bevölkerung mit dieser WM ruhig stellen und von den vielen sozialen Problemen ablenken. Dieses Vorhaben ist misslungen“, sagt der ehemalige VFB Stuttgart- und deutsche Ex-Nationalspieler Cacau kurz vor der WM in seinem Heimatland. Und er spricht seine Jugend in Brasilien, über den Druck auf junge Spieler, die korrupten Fussball-Agenten und seine Turnier-Favoriten:
 

„Man muss seine Seele verkaufen“ (F.A.Z., 27.5.2014)

 

 
 

 

Japans ritualisierte Arbeitswelt – ein hartes Pflaster für Frauen (Reportage, NZZ)

Copyright Benno Lichtsteiner

 

Lange Arbeitszeiten, obligatorische Trinkgelage und eine starre Rollenteilung: In der japanischen Männer-dominierten Arbeitswelt bleibt es für Frauen extrem schwierig, Karriere zu machen:
 

Japans gläserne Decke (NZZ, 5.11.2013)

 

 

 

Benedikt XVI.: Vom Reformer zum Behüter des „wahren Glaubens“ (Porträt, 3Sat)

■ Der deutsche Papst (Hintergrund, 3Sat, 18.9.2011)

Teil 1                     Teil 2                           Teil 3
       

 

 

Mehr zu diesem Thema:
Kampf um den Vatikan – Hinter den Kulissen des Konzils (Hintergrund, Arte
Uta Ranke-Heinemann: “Ich klage Papst Benedikt an wegen tödlicher Irreführung der Menschheit” (Analyse, Magda)
Wer gegen wen im Vatileaks-Skandal? (Hintergrund, dradio)

 

 

Deutschland: Der Doktortitel als Eintrittskarte in die „gute Gesellschaft“ (Analyse, Cicero)

 

Wider den Promotionswahn (Cicero, 16.10.2012)

 

 

Gleichstellung: Warum Frauen immer noch nicht alles haben können (Analyse, Atlantic Magazine, englisch)

Anne-Marie Slaughter war die erste weibliche Direktorin im US-Aussenministerium unter Hillary Clinton. Nach zwei Jahren hatte sie genug. Eine Debatte über Karriere und Familie.
 

Why Women Still Can’t Have It All (Atlantic Magazine, Juli/August 2012, englisch)

 

Alles Ex – Die Karriere von John Edwards vor ihrem Tiefpunkt (Hintergrund, Der Spiegel)

 

Absturz eines Saubermanns (Der Spiegel, 24.5.2012)

 

Aufstieg und Fall des Nicolas Sarkozy (Hintergrund, NZZ)

 

Ende des napoleonischen Führungsstils (Neue Zürcher Zeitung, 8.5.2012)

 

Mehr zu diesem Thema…

Die neuesten Beiträge